Staatlich geprüfter Techniker*

Maschinentechnik | Schwerpunkt: Fertigung (berufsbegleitend)

Die Ausbildung in der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Fertigung hat zum Ziel, Fachkräfte mit entsprechender Berufspraxis zu befähigen, Aufgaben zu lösen, die im Bereich des Maschinenbaus und des Gebietes der Fertigung auf der mittleren Führungsebene anfallen.  

Der Maschinenbau ist einer der größten Industriezweige Deutschlands und prägt damit die Stellung der deutschen Wirtschaft in der Welt. Die Anforderungen an den Staatlich geprüften Techniker in der beruflichen Praxis sind so vielfältig wie die Produktpalette des Maschinen- und Apparatebaus.  

Die Absolventen entwerfen, berechnen und konstruieren zusammen mit Ingenieuren Maschinen und Anlagen aller Art. Sie koordinieren verschiedene Arbeiten und übernehmen z.B. in der Fertigung und Montage Verantwortung für wirtschaftliche und termingerechte Abläufe.

Die Optimierung von Prozessen und Überwachung von Qualität gehört ebenso zu ihren Aufgaben.

  • Produktionsentwicklung;
  • Fertigung;
  • Fertigungs- und Betriebsplanung;
  • Vertrieb maschinentechnischer Produkte und Apparate.

Das erworbene Wissen ermöglicht den Einsatz des Staatlich geprüften Technikers insbesondere in kleinen und mittelständischen Unternehmen, in denen ein breites Konstruktions- und Fertigungsprofil gefordert wird. Der Einsatz erfolgt insbesondere in den Bereichen:

Ausbildung für Ihre Zukunft

Ausbildungsbeginn

Ausbildungsdauer in Teilzeit 2)

Ausbildungsbeginn                  10/2020         10/2021          10/2022

Ausbildungsende                      09/2024         09/2025          09/2026

Unterrichtszeiten**

Präsenzunterricht: 15 Stunden/Woche

Vollzeit
freitags:(6 Unterrichtsstunden)16.40 Uhr – 18.10 Uhr
18.15 Uhr – 19.00 Uhr
19.10 Uhr – 19.55 Uhr
20.00 Uhr – 21.30 Uhr
samstags:(9 Unterrichtstunden)08.00 Uhr – 09.30 Uhr
09.40 Uhr – 11.10 Uhr
11.45 Uhr – 13.15 Uhr
13.25 Uhr – 14.55 Uhr
15.00 Uhr – 15.45 Uhr

**Die genauen Zeiten werden zu Beginn des Lehrganges mit den Teilnehmern abgestimmt.

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachschule für Technik sind:

  • der Realschulabschluss
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf sowie der Abschluss der Berufsschule und eine für die Zielsetzung der angestrebten Fachrichtung einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem nichttechnischen Beruf sowie eine einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens fünf Jahren

*Auf unserer Webseite wird im Folgenden auf geschlechterspezifische Bezeichnungen zugunsten der Übersichtlichkeit verzichtet. Es sind jeweils alle Personen (weiblich, männlich und divers) gemeint.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Vertriebs- & Unternehmensanfragen: 0431 – 3 39 37 – 10

Techniker Fachschule: 0431 – 3 39 37 – 12

alle anderen Anfragen: 0431 – 3 39 37 – 30