Generation Z – Führungstechniken und Konfliktlösung

Level

Das Training bietet Ihnen in kurzer Zeit einen kompakten Überblick über die zentralen Themen der Führung von Auszubildenden. Am Ende kennen Sie die wesentlichen Führungsstile und Führungsinstrumente und haben eine klare Vorstellung von deren Einsatzmöglichkeiten. Mit ihnen können Sie sich auf die spezifischen Ansprüche der Jugendlichen ausrichten. Gerade die aktuell in Ausbildung befindliche „Generation Z“ stellt spezifische Anforderun­gen an Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte, um dem charakteristischen Hinterfragen dieser Altersgruppe und deren Bedürfnis nach flachen Hierarchien angemessen gerecht zu werden.

Das Wissen um die Stärken und Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen Führungsstile bietet Ihnen als Ausbilder die Möglichkeit, situationsgerecht zu reagieren und Ihren persönlichen Führungsstil professionell weiter zu entwickeln. Die erfolgreiche und langfristige Einbindung der „Generation Z“ in das Unternehmen fordert gerade in Bezug auf Informationsvermittlung und Führungsstil eine besondere Aufmerksamkeit.

Ihre Kompetenz als Ausbilder bauen Sie durch den Einsatz zentraler Führungs­techniken weiter aus. Dies gibt Ihnen das Know How an die Hand, auch auf herausfordernde Auszubildende angemessen zu reagieren.

Zielgruppe
Ausbilderinnen und Ausbilder, Personalverantwortliche

Inhalte

– Den geeigneten Führungsstil einsetzen:

Den „einzig richtigen“ Führungsstil gibt es nicht – finden Sie heraus, welche Leitungskompetenz zu Ihnen passt und was für Sie im Umgang mit Ihren Auszubildenden zielführend ist. Eine “gute” Führung sollte dem jeweiligen Azubi und der aktuellen Situation entsprechen. Lernen Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Führungsstile und deren Anwendungsfelder kennen.

–  Wirkungsvoll Anerkennung und Feedback vermitteln:

Auszubildende verfügen über wenig Berufserfahrung und sind in besonderem Maße auf Ihre Anerkennung angewiesen, um ihre Fähigkeiten auszubauen. Hierbei gibt es grundlegende Regeln zu beachten, um die gewünschte Wirkung zu erreichen.

Berufliche Beziehungen leben von der Rückmeldung darüber, wie wir zueinander stehen. In zahlreichen Umfragen schildern Mitarbeiter ihren Wunsch nach mehr Feedback. Um dies konstruktiv einzusetzen, bietet das Seminar Techniken zur wirkungsvollen Vermittlung von positiven und negativen Eindrücken. Sie erfahren, wie Ihre persönlichen Wahrnehmungsfilter Ihre Urteile beeinflussen können und wie Sie Beurteilungsfehler vermeiden.

–  Kritikgespräche konstruktiv führen:

Kritikgespräche – kaum eine Führungskraft mag sie. Doch manchmal führt kein Weg daran vorbei. Sie erfahren, wie Sie wertschätzend und nachhaltig Ihre Kritik vermitteln können ohne dass die Motivation der Auszubildenden darunter leidet.

–  Konflikte zur einer konstruktiven Lösung führen:

Grundlegende Techniken aus dem Konfliktmanagement unterstützen Sie dabei, aktiv Gespräche zu führen, um Konflikte aus der Welt zu schaffen. Sie erfahren, welche Ursachen Konflikte haben können und welche Bedeutung die richtige Wortwahl hat, um beide Seiten in die Entwicklung der Lösung einzubinden.

–  Auf unterschiedliche Mitarbeitertypen gezielt eingehen:

Sie lernen praxisnah, mit unterschiedlichen Mitarbeitertypen umzugehen und deren Stärken gezielt in die Arbeitsprozesse zu integrieren. Den spezifischen Ansprüchen der neuen, selbstbewussten Azubi-Generationen können Sie durch technikorientierte Lerntechniken, Zeit und Kommunikation gerecht werden und nötige Grenzen setzen.

Referent/Trainer

Seminarform
Tagesform

Dauer
2 Tage, 16 Unterrichtseinheiten

Beginn
Di. 08.02.2022 – 08:00 Uhr

Ende
Mi. 09.02.2022 – 15:00 Uhr

Kosten
€ 737,80 (inkl. MwSt.), zzgl. Tagungspauschale € 80,00

Ort
Akademie für Technik (Kiel), Schleusenstr. 1, Kiel

Veranstalter
Akademie für Technik

Telefon
040 / 6378-4350

Fax
040 / 6378-4353

Sonstiges